28. März 2013

„Welt des Ninragon“, die Vierte, Donnerstag


Heute gibt es sogar zwei Textausschnitte.
Gleiche Zeit, gleicher Ort wie gestern. Die Gegenwart. New Zion, eine Metropole an der amerikanischen Westküste und die benachbarte Noheva-Wüste.

Er war vor die Tür des Gebäude getreten, auf den asphaltierten Platz hinaus und blickte hinauf zum Himmel.
(…)
Papierfetzen wehten über Gras, Gestrüpp und gesprungenen Asphalt. Die Zeit war für einen Moment wie eingefroren, die Luft wie erstarrt und von einem fahlen, elektrischen Glühen erfüllt; man glaubte den Staub, der auf ihr trieb, knistern und knacken zu hören.
Ein Streifen blaudunkel ausblutenden Glühens zeichnete scharf die Umrisslinie der Gebäude, die sich ringsumher niederkauerten, als sei es tiefe Nacht. Weiter oben hatte fahler Dämmer allen Hintergrund überzogen und sog noch immer mehr Dunkelheit in sich hinein. Das Licht war vom Himmel über New Zion ausgelöscht worden, von Schwaden und Schichten flackernden, düster glimmenden Sepias verhängt. Wo vorher sichtbar die Sonne gestanden hatte, sah es nun aus, als scheine das fast erstickte Glosen einer Kerze durch die roh aufgespannte Haut eines Kadavers.
Etwas Merkwürdiges ging dort am Himmel über New Zion vor.

Er sah in den Sphärenraum, mit den Augen des Raben, suchte ihn nach Möglichkeiten ab, formte einen Bann, mit Organen, die er als die seinen spürte, webte die wahrgenommenen Phänomene in ein kalt glitzerndes Eiskristall komplex verflochtener Hexagonal-Glyphen und ließ sie los.
Flammenschnüre zuckten rings um ihn durch das Knäuel der Angreifer hindurch und loderten hoch. Schrilles Luchsfauchen kam aus Calibankehlen, als sie überrascht zurückschreckten und versuchten dem peitschenhaft umherspringenden Netz auszuweichen. Schweflig züngelnde Lichtpfeile stachen dennoch auf sie ein, bohrten sich durch Rüstungen und Fleisch; Flammenrachen schnappten nach ihnen und verbissen sich sengend in sie.
Richards Bann fuhr unter sie, und er sah die Welle ihres Angriffs zurücktaumeln und zerbrechen.

Und hier fängt alles an: http://amzn.to/QhC6dz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen