3. Juli 2012

Aktion: Originalzeichnung gegen Amazon-Rezension

Ich starte heute folgende Aktion:

Jeder, der eine Besprechung meines Romans „Ninragon“ auf Amazon schreibt, erhält eine signierte Originalzeichnung von mir. 

Wer mich schon länger kennt, weiß, dass ich seit nun fast 30 Jahren Comics zeichne, Ilustrationen mache usw. Viele kennen mich auch von Signierstunden in Comic-Läden oder an anderen Orten. Für die, welche die Comic-Szene nicht kennen: Dort ist es üblich, nicht nur Unterschrift und Widmung in einen Band zu setzen sondern auch eine kleine, manchmal auch eine große Zeichnung.
Wer meine Zeichnungen und Comics noch nicht kennt, kann sich gerne meine Autorenseite „Horus“ auf Amazon anschauen.
Das ist also der Deal.
Man bekommt von mir eine signierte Zeichnung, auf Wunsch mit Widmung, wenn man eine Rezension auf Amazon schreibt und mir folgendes per eMail schickt:

– die Post-Adresse
– der Titel der Rezension
– die Antwort auf die Frage: „Wie heißt Aurics Geliebte in der idirischen Armee?“ – Denn nichts ist peinlicher als eine Rezension, der man anmerkt, dass der Rezensent das Buch nicht gelesen hat.

Wer eine Rezension schreibt, die mein Buch zerreißt und dann eine Zeichnung von mir haben will, beweist damit nicht nur einen ziemlich fragwürdigen Charakter und – gelinde gesagt – ein recht wirres Wesen, er  bekommt selbstverständlich auch keine Zeichnung. Das ist der Deal, und das sagt der gesunde Menschenverstand.

Wenn Sie, wenn ihr die Rezension gepostet habt, schicken Sie bitte ihre eMail an diese Adresse.

So, die Aktion ist eröffnet. Ich bin gespannt auf die Rezensionen und lege schon einmal die Zeichenstifte bereit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen